KV Aschaffenburg-Land

GRÜNER Kreisverband

Temporäres Tempolimit: jetzt unterzeichnen

Die Bayerischen Grünen haben eine Unterschriftenaktion zum Thema „Temporäres Tempolimit“ gestartet. Sie fordern das Bundesverkehrsministerium auf, diese einfache und kostengünstige Maßnahme zügig umzusetzen.

Unter www.gruene-bayern.de/tempolimit kann man/frau den Appell unterstützen.

 

Konkret heißt das befristet auf drei Monate:

  • Tempo 130 auf der Autobahn
  • Tempo 80 auf Landstraßen
  • Tempo 30 innerorts.

Das bewirkt das Tempolimit in drei Monaten:

  • Profitabel: Autofahrer*innen sparen über 4,5 Milliarden Euro durch geringeren Spritverbrauch
  • Bremst Putin: Deutschland braucht 2,3 Milliarden Liter weniger Sprit aus Russland und schwächt Putins Kriegskasse
  • Kostenlos umsetzbar: Keine Mehrkosten für Steuerzahler*innen
  • Schnell umsetzbar: Kann sofort wirken

Und außerdem:

  • Mehr Sicherheit: Weniger Unfälle und Verkehrstote
  • Fließender Verkehr: Weniger Staus durch konstante Geschwindigkeit
  • Mehr Klimaschutz: 500.000 Tonnen weniger klimaschädliches CO2 in der Luft

Mit einem temporären Tempolimit zeigen wir unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine,  und schwächen Putins Kriegskasse. Deutschland braucht damit 2,3 Milliarden Liter weniger Sprit aus Russland.

Autofahrer*innen sparen bares Geld, mindestens 70 Euro in 3 Monaten. Hinzu kommen: mehr Sicherheit, weniger Staus und mehr Klimaschutz, denn rund 500.000 Tonnen weniger klimaschädliches CO2 wird dann in die Luft gepustet.

Das temporäre Tempolimit kann einfach, schnell  und kostenlos eingeführt werden – und es wirkt sofort. Ganz ehrlich: Uns fällt nichts ein, was dagegen spricht.

Mehr Infos unter www.gruene-bayern.de/tempolimit

 

Weitere Infos auch auf:

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/sparsam-durch-die-energiekrise


Newsletter abonnieren

Hier kannst Du dich zu unserem Newsletter anmelden. Dieser erscheint ca. 4 Mal im Jahr. (Du kannst dich jederzeit wieder abmelden).

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Unser Kreistagsprogramm 2020

GRÜNES Netzwerk

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.